IMPRESSUM:

Jürgen Baum ( SOUNDLER )
Holzmühlstraße 14
67435 Neustadt an der Weinstrasse
Tel-Home: +49 (0) 6321 890 261
Tel-Mobile: +49 (0)163 34 179 92

E- mail:   Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Web:      www.soundler.de

              www.soundler.eu

 

St.Id.Nr. : 75 406 920 187

 

 

 

 

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS & AGB´s

Ich bin im Sinne der einschlägigen Gesetze verantwortlich für die Inhalte dieser Webseite.

 Nicht aber für:

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

Bei Absagen von  Verträgen,  auch mündlich, werden fällig. :

bis 4 Wochen vorher 25 % der ausgemachten Vergütung.

bis 2 Wochen vorher 50 % der ausgemachten vergütung.

5 Werktage bis am selben Tag der Ausführung , 100%  der ausgemachten Vergütung.

Ohne Material, dieses gilt gesondert je nach Absprache und nach Vertrag! 

Die  Vergütungen des angeschlossenens Verbandes: Fuhrenkamp 3-5 | D-30851 Langenhagen

werden fällig im Sinne eines Rechtsstreites.

Funktionsbezeichnung
Beschreibung empfohlene
Vergütung
Tonassistent arbeitet unter Anleitung von Tontechnikern /
Toningenieuren beim Aufbau / Abbau von Tonanlagen mit;
führt einfache Funktionsprüfungen (außer am Mischpult)
durch
€ 300,- bis € 340,-
Lichtassistent arbeitet unter Anleitung von Lichttechnikern / -Operatorn
beim Aufbau / Abbau von Lichtanlagen mit; führt einfache
Funktionsprüfungen (außer am Mischpult) durch
€ 300,- bis € 340,-
Rigging-Assistent Assistent des Riggers, hilft unter Anleitung von Riggern
beim Aufbau / Abbau von Traversen-Konstruktionen
€ 300,- bis € 340,-
Tontechniker /
Systemtechniker
baut eigenverantwortlich Tonanlagen mit den dafür
notwendigen Hilfskonstruktionen auf und kann das zur
Verfügung stehende Material fachgerecht konfigurieren;
kann Veranstaltungen am Mischpult „fahren“; kann
typische Fehler und Störungen vor Ort eingrenzen und
beheben; leitet Tonhelfer/ -Assistenten an
€ 350,- bis € 420,-
Hinzugemietete  Techniker:
Lichttechniker baut eigenverantwortlich Lichtanlagen mit den dafür
notwendigen Hilfskonstruktionen auf und kann das zur
Verfügung stehende Material fachgerecht konfigurieren;
baut Traversenkonstruktionen zusammen, kann das
Lichtmischpult bei Veranstaltungen bedienen; kann
typische Fehler und Störungen vor Ort eingrenzen und
beheben; leitet Lichthelfer/ -Assistenten an
€ 350,- bis € 420,-
Licht-Operator,
konventionell
kann die Veranstaltung am Lichtpult „fahren“; kann die zur
Verfügung stehende Lichttechnik (konventionelles Licht)
kreativ und fachgerecht einsetzen und ggf. kreative
Vorgaben technisch umsetzen
€ 350,- bis € 450,-
Lichttechniker, Zusatzqualifikation:
Moving
Light-Service-
Techniker
ist aufbauend auf den Fertigkeiten des Lichttechnikers in
der Lage, für alle gängigen Moving Lights-Systeme die
Funktion im Veranstaltungsbetrieb sicherzustellen
€ 350,- bis € 420,-
Rigger setzt Riggingpläne und -anforderungen vor Ort (am Boden/
im Dach) fachgerecht und verantwortlich um
€ 450,- bis € 500,-
Ton-Operator (auch:
Ton-„Ingenieur“)
konfiguriert nach den Anforderungen des Kunden und
lokalen Gegebenheiten die Beschallungsanlage; ist
verantwortlich für Schnittstellen mit anderen Gewerken und
ist Ansprechpartner für die übrigen Mitarbeiter in der
Tonabteilung; kann sowohl Digital- als auch Analog-Pulte
bedienen
€ 400,- bis € 600,-
Licht-Operator, Moving
Lights
kann die Veranstaltung am Lichtpult „fahren“; kann die zur
Verfügung stehende Lichttechnik (Moving Lights +
konventionelles Licht) kreativ und fachgerecht einsetzen
und ggf. kreative Vorgaben technisch umsetzen
€ 400,- bis € 600,-
Leitung und Aufsicht Beschreibung Empfohlene
Vergütung
Meister/in für
Veranstaltungstechnik
koordiniert die Einzelgewerke; sorgt für reibungslosen
technischen Ablauf der Produktion Bühnen- und
Studiofachkräfte im Sinne der BGV C1, § 15, die für
Leitung und Aufsicht (gewerkeübergreifend) verantwortlich
sind.
€ 500.- bis € 800,-
MAZ-Operator arbeitet unter Anleitung von Technikern/Ingenieuren beim
Auf- und Abbau mit; führt einfache Funktionsprüfungen
durch
€ 350,- bis € 400,-
Bildtechniker/ -mischer baut eigenverantwortlich Anlagen mit den dafür
notwendigen Hilfskonstruktionen auf und kann das zur
Verfügung stehende Material fachgerecht konfigurieren;
kann Veranstaltungen am Pult „fahren“ und typische Fehler
vor Ort eingrenzen und beheben; leitet Assistenten an
€ 450,- bis € 500,-
Kameraassistent € 300,- bis € 340,-
Kameratechniker € 400,- bis € 500,-
Kameramann € 400,- bis € 600,-
Cutter/Editor baut ein Gewerk bis zur Signalübergabe selbstständig auf;
kann mit Hilfe nonlinearer Schnittsysteme Kundenvorhaben
gestalterisch umsetzen oder eigenständig Schnitte
ausführen sowie fertige Videosequenzen abspielen
€ 400,- bis € 500,-
Mediengestalter/
-operator
baut sein Gewerk (Mac oder PC) bis zur Signalübergabe
selbstständig auf; kann mit Hilfe gängiger Grafik- und
Präsentationsprogramme Kundenvorhaben gestalterisch
umsetzen, ändern und optimieren sowie im Rahmen eines
Ablaufplans live zuspielen
€ 400,- bis € 600,-
Informatiker € 700,- bis € 1000,-
IT-Techniker baut eigenverantwortlich Anlagen mit den dafür
notwendigen Hilfskonstruktionen auf und kann das zur
Verfügung stehende Material fachgerecht konfigurieren;
kann typische Fehler vor Ort eingrenzen und beheben
€ € 700,- bis € 1000,-
Netzwerkadministrator verwaltet und betreut die Systemumgebung eines oder
mehrerer Netzwerke; kann typische Fehler eingrenzen und
beheben
€ 700,- bis € 1000,-
Studio-/Regieleiter,
Toningenieur
konfiguriert nach Anforderungen des Kunden und lokalen
Gegebenheiten die Anlage; ist verantwortlich für
Schnittstellen mit anderen Gewerken und
Ansprechpartnern
€ 550,- bis € 700,-
Streaming-Operator konfiguriert nach Anforderungen des Kunden das
Streaming-System und betreut es während der VA
€ 600,-
 

 

 
Präambel zur VPLT Vergütungsstudie

 

Präambel:

 

Die nachfolgende Übersicht ist eine Veröffentlichung des VPLT Arbeitskreises „Rental /

 

Veranstaltungstechnik“. Es handelt sich um eine Vergütungsstudie, in der untersucht wurde, welche Sätze

 

für welche Veranstaltungstechnik-Dienstleistung am Markt üblich sind und für sinnvoll erachtet werden. Die

 

Ergebnisse der Studie stellen eine Empfehlung dar und haben keine bindende Wirkung. Insbesondere

 

werden hiermit keine Preisabsprachen getroffen, Vergütungen, Honorare oder Auftragswerte

 

festgeschrieben.

 

Bei allen beschriebenen Gewerken handelt es sich um Auftragsarbeiten auf der Basis von Werkverträgen

 

zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer, also zwischen selbständigen Unternehmern. Eine Übertragung

 

der angegebenen Werte auf feste, sozialversicherungs-pflichtige Beschäftigungsverhältnisse im Sinne von

 

„Tarifen“ verbietet sich von daher.

 

Auftraggeber wie Auftragnehmer müssen sich über den Rahmen ihrer Verantwortlichkeiten innerhalb ihres

 

Gewerkes, aber auch innerhalb der Gesamtproduktion kundig machen und im klaren sein. Es sind alle

 

gültigen berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (Beispiele: BGV A1, A2, C 1), aber auch alle Regelungen

 

zum Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutz, die Bauvorschriften (Versammlungsstättenverordnung) sowie

 

alle geltenden Regeln der Technik anzuwenden.

 

Besonders wird auf die BGV C1, § 15 „Leitung und Aufsicht“, sowie auf den notwendigen Besitz und die

 

Benutzung von vollständiger persönlicher Schutzausrüstung (PSA) hingewiesen.

 

Der Auftraggeber muss zur Vermeidung eines etwaigen Auswahlverschuldens überprüfen, ob der

 

Auftragnehmer über die für die Übernahme des Auftrages notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen

 

verfügt.

 

Leistungsumfang / Abgrenzung von Gewerken: Generell gilt: Je kleiner eine Produktion, desto

 

„fächerübergreifender“ und umfassender die Vergabe der Einzelgewerke. So können z.B. Dienstleistungen

 

aus Ton- und Lichttechnik zusammengefasst werden, etwa als „Ton- und Lichtassistent“.

 

Alle aufgeführten Beschreibungen gelten für männliche und weibliche Auftragnehmer, auch wenn darauf

 

nicht ausdrücklich hingewiesen wird.

 

Alle aufgeführten Preise sind auf eintägige Produktionen, max. Arbeitszeit 10 Stunden, bezogen. Zusätzliche

 

Leistungen, Nachtzuschläge, aber auch eventuelle Rabatte für längerfristige Produktionen sind nicht

 

berücksichtigt und von den Vertragsparteien im einzelnen auszuhandeln.

 

Alle aufgeführten Preise verstehen sich zuzügl. der gesetzl. Mehrwertsteuer.

 

Erklärung: Vor dem Download des Dokumentes erkläre ich hiermit, den oben

 

stehenden Text (die Präambel) gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

 

Leitung und Aufsicht Beschreibung Empfohlene
Vergütung
Meister/in für
Veranstaltungstechnik
koordiniert die Einzelgewerke; sorgt für reibungslosen
technischen Ablauf der Produktion Bühnen- und
Studiofachkräfte im Sinne der BGV C1, § 15, die für
Leitung und Aufsicht (gewerkeübergreifend) verantwortlich
sind.
€ 500.- bis € 800,-
MAZ-Operator arbeitet unter Anleitung von Technikern/Ingenieuren beim
Auf- und Abbau mit; führt einfache Funktionsprüfungen
durch
€ 350,- bis € 400,-
Bildtechniker/ -mischer baut eigenverantwortlich Anlagen mit den dafür
notwendigen Hilfskonstruktionen auf und kann das zur
Verfügung stehende Material fachgerecht konfigurieren;
kann Veranstaltungen am Pult „fahren“ und typische Fehler
vor Ort eingrenzen und beheben; leitet Assistenten an
€ 450,- bis € 500,-
Kameraassistent € 300,- bis € 340,-
Kameratechniker € 400,- bis € 500,-
Kameramann € 400,- bis € 600,-
Cutter/Editor baut ein Gewerk bis zur Signalübergabe selbstständig auf;
kann mit Hilfe nonlinearer Schnittsysteme Kundenvorhaben
gestalterisch umsetzen oder eigenständig Schnitte
ausführen sowie fertige Videosequenzen abspielen
€ 400,- bis € 500,-
Mediengestalter/
-operator
baut sein Gewerk (Mac oder PC) bis zur Signalübergabe
selbstständig auf; kann mit Hilfe gängiger Grafik- und
Präsentationsprogramme Kundenvorhaben gestalterisch
umsetzen, ändern und optimieren sowie im Rahmen eines
Ablaufplans live zuspielen
€ 400,- bis € 600,-
Informatiker € 700,- bis € 1000,-
IT-Techniker baut eigenverantwortlich Anlagen mit den dafür
notwendigen Hilfskonstruktionen auf und kann das zur
Verfügung stehende Material fachgerecht konfigurieren;
kann typische Fehler vor Ort eingrenzen und beheben
€ € 700,- bis € 1000,-
Netzwerkadministrator verwaltet und betreut die Systemumgebung eines oder
mehrerer Netzwerke; kann typische Fehler eingrenzen und
beheben
€ 700,- bis € 1000,-
Studio-/Regieleiter,
Toningenieur
konfiguriert nach Anforderungen des Kunden und lokalen
Gegebenheiten die Anlage; ist verantwortlich für
Schnittstellen mit anderen Gewerken und
Ansprechpartnern
€ 550,- bis € 700,-
Streaming-Operator konfiguriert nach Anforderungen des Kunden